Warum müssen gerade junge Kinder häufig zur Logopädie?

Die Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen dauert ständig an und verläuft in verschiedenen Phasen. So auch die Sprachentwicklung. Wie in jedem Lernprozess können Schwierigkeiten und Hürden auftreten, die manche Kinder alleine nicht überwinden können. So ist zum Beispiel das „vertauschen“ von k zu t; sch/ch zu s; g zu d (Vorverlagerung) ein ganz normaler (physiologischer) Prozess in der Entwicklung des korrekten Sprechablaufs und Verstehen. Gelingt es dem Kind jedoch nicht diese Hürde im Verlauf zu überwinden, so kann die Fehlnutzung zum einem die Kommunikation mit anderen beeinflussen (Kanne wird zu Tanne Gegenüber versteht den Satz nicht mehr/oder falsch) sowie sich negativ auf den Schriftspracherwerb im Grundschulalter auswirken (Wörter werden sich selbst falsch vorgesagt falsch geschrieben).

Fallen Ihnen bei ihren eigenen oder bekannten Kindern ähnliche Auffälligkeiten auf?

Kontaktieren sie ruhig ihren Kinderarzt der ihnen ein Rezept für die Logopädie ausstellen kann.

Gerne führen wir, auf Grundlage des Rezepts, eine fachgerechte Anamnese sowie Diagnostik durch um Sie im Anschluss kompetent beraten zu können.

Wie kann ich entgegenwirken/helfen etc.?

Corrective feedback: Korrigieren des inkorrekt gebildeten Wortes indem es korrekt formuliert wird und die z.B. vertauschten Laute, überbetont werden.

Beispiel:

K: Gib mir bitte die Tanne.
E: “Die Kanne möchtest du haben?“ oder “Ja, ich gebe dir die Kanne“